CHRIS ANDREWS

 

CHRIS ANDREWS, geboren am 15.10.42 in London, startet seine Karriere bereits mit 15 Jahren. Als Musiker spielte er in Clubs und konnte bereits Ende der 50-er Jahre in der renommierten „OH BOY“-Show der BBC im engl. Fernsehen mitwirken. 1961/62 folgten die ersten Shows im Hamburger Starclub, gerade zu der Zeit, als sich die Beatles dort ihre ersten Sporen verdienten. Mit seiner Band CHRIS RAVELL & THE RANGERS konnte er dann auch sein Schallplattendebüt feiern. Doch wirklich spannend wurde es für CHRIS ANDREWS nach seiner Rückkehr nach England. Seine sehr erfolgreiche Laufbahn als Songwriter begann mit dem großen Adam Faith-Hit „THE FIRST TIME“. Neben vielen weitern Hits für Adam schrieb er die großen Erfolge für Sandie Shaw: „LONG LIVE LOVE“, „GIRL DON`T COME“, „TOMORROW“. Mehr oder weniger durch Zufall kam Chris dann selbst zu einem Welthit. 1965 schrieb er für Sandy Shaw einen neuen Titel, den sie aber strikt ablehnte. Da auch weitere Akquisitionen scheiterten, überredete BILL WYMAN von den Rolling Stones Chris seine Komposition selbst aufzunehmen. So ging Chris ins Studio und produzierte auf eigene Kosten. Das Ergebnis ist hinlänglich bekannt: Ein Welthit der zur Hymne einer ganzen Generation wurde! „ YESTERDAY MAN “, ein Song der noch heute zu den beliebtesten und meistgespieltesten Evergreens gehört. Monatelang blieb der Hit Spitzenreiter in den Hitlisten der Welt. Über 10 Millionen mal verkaufte er sich damals und bis heute dürften es über 100 Millionen sein, zählt man die unzähligen Kopplungen hinzu. Nach dem äußersten erfolgreichen Debüt schrieb Chris sich gleich den nächsten Nr. 1-Hit „TO WHOM IT CONCERNS“ und wurde zu einem der beliebtesten Popstars jener Zeit. Seine Tourneen waren landauf, landab ausverkauft. Weitere Hit-paradenstürmer folgten: „SOMETHING ON MY MIND“, „STOP THAT GIRL“, oder sein „WATCHA GONNA DO“. Den nächsten Meilenstein seiner Singer-Songwriter-Karriere setzte CHRIS ANDREWS 1969/70 mit seiner “PRETTY Belinda”. Ein weiterer Song, den ganz Europa mitsummte. Neben seiner Originalaufnahme ging die Komposition um die ganze Welt. Allein in Deutschland war der Song dreimal in den Hitlisten. Es folgten weitere Erfolge mit „CAROL OKAY“, „MICHIGAN RIVER“, „YOYO“, „LAZY DAYS“, „I LOVE YA“, „SUGAR DADY” oder “DO YOU WANNA LOVE ME”. Trotz seiner Karriere als Sänger, blieb Chris weiter auf der Erfolgsleiter als Komponist: Neben allen großen SANDIE SHAW und ADAM FAITH-Hits schrieb er für THE TREMELOS, FRANKIE VALLI, CHER, LONNIE DONEGAN, MARILEE RUSH oder SUZI QUATRO zahlreiche Erfolge.In Deutschland schrieb er solche Top-Hits wie
„MÄDCHEN FÜR IMMER“- den größten PETER ORLOFF-Erfolg, „JUDY, I LOVE YOU“ für BATA ILLIC, Hits von GRAHAM BONNEY, HAZY OSTERWALD, JOHNNY TAME, RAMONA oder PETER SEBASTIAN. Jährliche Top-Verkäufe melden dien Kollektionen seiner Hits. Die unzähligen Veröffentlichungen der Superhits auf Zusammenstellungen verkauften allein in Deutschland zwischen 1992 und 1999 sein „YESTERDAY MAN“ über 12 Millionen mal. Mit dem Beginn der Oldie-Revival-Welle Ende der 80-er Jahre wurde CHRIS ANDREWS wieder Gast in unzähligen Fernsehshows
und viel beschäftigter Künstler bei Großveranstaltungen und Galas.