TORFROCK

 

1977
Seit 1977 gibt es nun schon die lebende Kultband Torfrock. In den Siebzigern und Anfang der Achtziger machte sie immer wieder Schlagzeilen mit ihren Hits: „Presslufthammer Bernhart“, „Karola, die Krabbenpuhlerin“, „Der Boxer“, „Wir unterkellern Schleswig-Holstein“, „Rollo der Wikinger“, „Volle Granate Renate“ oder die „Butterfahrt“ uvm.
1990
1990/1991 startete Torfrock mit „Beinhart“ - dem Titelsoundtrack des legendären Werner-Kinofilms - richtig durch! Wochenlang führte ihr Song die Spitze der Charts an und ist heute auf Platz 13 der erfolgreichsten Songs Deutschlands! Torfrocks Hit „Beinhart“ stand fünf Wochen lang auf Platz 1, drei Wochen lang auf Platz 2, drei Wochen Platz 3 und jeweils eine Woche auf den Plätzen 4, 5 und 6 der Charts. Damit ist Torfrock erfolgreicher als zum Beispiel Falco mit „Jeanny“, Xavier Naidoo mit „Ich kenne nichts“, Nena mit „99 Luftballons“ oder den Fantastischen Vier mit „Die da“. Aber auch im internationalen Bereich kann sich Torfrock laut Chartliste messen. Auf Platz 26 liegt „Beinhart“ und reiht sich auf der Top 30-Liste in die Evergreens „Seasons in the Sun“, „San Francisco“ oder „Born to be Alive“ ein.
2003
So kam es, dass Torfrock von RTL, SAT.1 und MDR eingeladen wurde, kurz vor Weihnachten 2003 in den diversen Chart-Shows live aufzutreten. Torfrock entschied sich für die Oliver Geißen Show auf RTL und legte dort einen schönen Auftritt samt Interview hin. Aber auch bei Sat.1 wurde Torfrock lobend erwähnt. Elton, der Starpraktikant von Stefan Raab berichtete, wie alljährlich immer noch Tausende von Fans in die Konzerte Torfrocks pilgern, um ihre Stars zu feiern.
2004
Millionen Zuschauer sahen diese Fernsehshows und so blieb es nicht aus, dass viele weitere TV-Sender Portraits mit Torfrock machen wollten. Auch der NDR übertrug ein eigens dafür einstudiertes Unplugged-Konzert, das im Januar 2004 live übertragen wurde. Im November 2004 waren Torfrock wieder bei RTL zu sehen. Der Erfolg im Jahr 2003 war so groß, dass RTL Torfrock ein weiteres mal nach Köln einlud bei Oliver Geißen’s Chart Show zu Gast zu sein. Die beiden Köpfe der Band: Klaus Büchner und Raymond Voss haben darüber hinaus viel zu erzählen, denn sie sind deutschlandweit bekannt als die Stimmen des Werners (Klaus) aus den erfolgreichen Werner Kinofilmen und dem Rockerpräsidenten (Raymond), außerdem kennt jedermann den kleinen Klaus von "Klaus und Klaus", den Hitschreiber "Eiermann", "Da steht ein Pferd auf dem Flur" oder "An der Nordseeküste"...
Heute: Immer wieder gelingt es, der mittlerweile zum Kultstatus aufgestiegenen Band, ihr Publikum zum Mitsingen und Tan¬zen zu bringen. Dabei ist das Alter der Zuhörer nicht zu fixieren. Ob nun der sechsjährige Schul¬junge oder der gestandene Mittsechziger, die Torfis begeistern alle Altersgruppen.   Mit ihrer Mischung aus Rock und Folk, den originellen Texten und ihrem steten Arrangement, haben sie in den Jahren eine Menge Freunde gewonnen.
Jedes Jahr pilgern Tausende von Fans zu den Konzerten in Norddeutschland. Z.B. in Hamburg (jedes Jahr mehr als 8000 Zuschauer), Lübeck, Hannover, Aurich, Kiel, Schwerin, Rostock, Güstrow bis Braunschweig kennt und liebt man Torfrock. Viele Fans kommen auch aus dem süddeutschen Raum und fragen immer, "wann kommt ihr mal in unsere Region"? Im letzten Jahr wurde nach langer Zeit dann der Süden Deutschlands unsicher gemacht. München, Augsburg, Aschaffenburg und weitere Städte standen auf dem Plan...und keine Frage, ...nach dem Erfolg... Torfrock kommt wieder!
Nicht nur die Bagaluten-Wiehnachtstour 2005 und die Sommerfestivals 2005 haben allen gezeigt, dass diese neue, kreative und sehr innovative Crew auf dem richtigen Weg ist. In vielen Städten war Torfrock bereits Wochen vorher ausverkauft, so auch in Hamburg