MICHAEL HECK

 

Ein bodenständiger Träumer

 

In Herborn/Mittelhessen geboren, ist Michael Heck in einem kleinen beschaulichen Dorf zwischen Herborn und Marburg aufgewachsen. Bodenständig. Genauso wie der Beruf als Polizist, den er vor seiner Musikerkarriere ausübte. Was Michael nicht vom Träumen abhält, und das insbesondere von Nashville, Tennesse. Denn mit dieser Country-Hochburg in Amerika verbindet ihn etwas ganz Besonderes. Ein engagierter Fan hat ihm hier bei Joe Melson, einen der größten Komponisten der amerikanischen Musikgeschichte, Tür und Tor geöffnet. Dieser Joe Melson hatte einst keinem Geringeren als Roy Orbision mit Titeln wie "Blue Bayou", "Only the Lonely" oder "Crying" zu Weltruhm verholfen. Michael Heck: "Viereinhalb Jahre Nashville - das war damals für einen Bub vom Lande wie mich ein riesengroßes Abenteuer." Da durfte er dann auch mal mit dem berühmten Hitschreiber Melson in einem 62er Ford Thunderbird durch Nashville kurven - und auf dem KfZ-Kennzeichen stand einfach nur "Blue Bayou"...


Von der Weihnachtsmusik zum Musical

Michael Hecks neues Album "Flammendes Herz" überrascht mit einer enormen Bandbreite: Neben eingängigen Popschlagern enthält sie auch ein Weihnachtslied - und sogar ein 11minütes Kurzmusical. Entspringt das seiner musikalischen Leidenschaft? Die Erklärung klingt naheliegend: "Die Musik ist ein viel zu großes und breites Thema, um sich an einer Richtung lange festzuhalten. Ich finde nichts schrecklicher, als die Titel eins, zwei und drei auf einer CD zu hören - und dann rauscht das Album im selben Klang an einem vorbei." Also hat sich Michael Heck vom Bossanova bis zum "Natur-Beat" einmal quer durch eine ganze Reihe von Stilrichtungen komponiert - und das Ganze dann zusammen auf einer CD verewigt. Aber was ist mit Titeln wie "Atlantis" oder "Veneta"? Die einen würden es Mystik nennen, die anderen Fantasie - oder manche einfach nur Kitsch. Für Michael Heck, den "hoffnungslosen Romantiker", sind es Songs, in denen er einfach seine Fantasie auslebt. Und mit denen er versucht, "musikalische Filme" zu kreieren, die in seinen Zuhörern Bilder hervorrufen - was er von vielen auch schon bestätigt bekommen hat. Die Fans dürfen sich freuen: Mit dem Song "Veneta" wurde bereits der Grundstein gelegt, jetzt hat sich Michael Heck vorgenommen, ein Musical zu komponieren! Titel ist "Capt'n Nautilus - eine fantastische Reise" und entführt die Zuhörer ganz im Stile der Beatles in die 60er Jahre: "Schlager goes Beatles" - auf diese Mischung darf man jetzt schon gespannt sein...